Zum inhalt springen

Kategorie: Swinger fotos

Erotiche geschichten bdsm messe

13.04.2018 • erotiche geschichten bdsm messe

erotiche geschichten bdsm messe

Wir sahen nichts mehr um uns rum. Claudia war etwas kleiner als Veronika, flachen Brüsten, schwarzhaarig und hatte ihre Muschi teilrasiert. Schließlich würden in den nächsten 12 Wochen noch 8 Messen sein! Ich fragte sie, was sie denn suche, als sie mir unverblümt erzählte, dass sie unbedingt mal in einen Swingerclub wolle um mal wieder richtig geilen Sex zu haben, ohne irgendwelche Verpflichtungen. Sie schluckte jeden Tropfen Samen, leckte mich sauber. Da sie ja meine Schwester war und wir fast 16 Jahre unseres Lebens in einem Zimmer gewohnt hatten, war für uns völlig normal, dass wir uns ein Doppelzimmer nahmen. Wir waren schon enttäuscht, als doch noch gegen 22 Uhr ein jüngeres, gutaussehendes Pärchen reinkam. Sagte sie leise, als sie merkte, dass mein Schwanz immer noch steif war.

Karree philipsburg duden devot

Aber erstens traute sie sich nicht alleine und zweitens wolle sie auch nicht schutzlos ohne Begleitung dahin gehen. Nur einmal genießen, von einen Schwanz so richtig bis zum Abwinken durchgefickt zu werden. Du wirst aber auch auf deine Kosten kommen. Wir gingen ins Bett und ich fickte sie nochmals genüsslich durch, bis sie wirklich genug hatte und mich anflehte, endlich abzuspitzen. Fick mich, ich brauchs jetzt.

erotiche geschichten bdsm messe Wir sahen nichts mehr um uns rum. Claudia war etwas kleiner als Veronika, flachen Brüsten, schwarzhaarig und hatte ihre Muschi teilrasiert. Schließlich würden in den nächsten 12 Wochen noch 8 Messen sein! Ich fragte sie, was sie denn suche, als sie mir unverblümt erzählte, dass sie unbedingt mal in einen Swingerclub wolle um mal wieder richtig geilen Sex zu haben, ohne irgendwelche Verpflichtungen. Sie schluckte jeden Tropfen Samen, leckte mich sauber. Da sie ja meine Schwester war und wir fast 16 Jahre unseres Lebens in einem Zimmer gewohnt hatten, war für uns völlig normal, dass wir uns ein Doppelzimmer nahmen. Wir waren schon enttäuscht, als doch noch gegen 22 Uhr ein jüngeres, gutaussehendes Pärchen reinkam. Sagte sie leise, als sie merkte, dass mein Schwanz immer noch steif war.

Sie leckte herrlich den Schwanz rauf und runter, nahm ihn tief in ihren Mund und wenig später spürte ich den Samen aufsteigen und ich spritzte meiner Schwester in den Mund. Meine Finger und das Lie-besspiel neben uns zeigte Wirkung. Zwar hatte ich das Bedürfnis, mir einen abzuwichsen, aber ich zwang mich zur Beherrschung, legte mich aufs Bett und schlief ein. Dabei fummelten sie schon wieder aneinander herum. Sie sank erotiche geschichten bdsm messe nieder und blieb auf mir liegen. Wenn sie wüsste, dass hier gerade Bruder und Schwester miteinander gefickt hatten! Erst langsam, dann immer schneller. Am Sonntagmorgen sah ich ihr wieder beim Duschen. Verdammt, es war meine Schwester und ich dachte nur noch ans Ficken! Ich hielt mich lange zurück und lies meine Schwester einige Male kommen bevor es auch mir kam und ich voll Genuss meinen Samen in ihre Muschi spritzte. Sie war eine tolle Frau, blond, groß, schlank und süß. Ich weiß, dass es nicht richtig ist, dass wir ficken, aber ich brauch es nochmals!

Kategorien: Swinger fotos

0 meinungen über “Erotiche geschichten bdsm messe

Hinterlassen sie eine antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.